Sonntag, Dezember 11, 2005

schachmatt in zwei zuegen.

schwarz droht einzuegig matt auf h1, doch weiss (am zug) kommt ihm mit einem zweizuegigen matt zuvor (siehe abbildung erstes brett links und rechts). wie?

so lautet die frage zum schachspiel der ausgabe 50/2005 der zeit. ich habe nun den verdacht, diese aufgabe zum ersten mal geloest zu haben. wer das raetsel lieber selbst loesen moechte sollte sich vorerst nur das erste brett anschauen.

fuer die wissbegierigen: es gibt zwei varianten (links und rechts abgebildet). um nicht selbst mattgesetzt zu werden, gilt es den schwarzen koenig zu bedraengen. dies geschieht entweder durch De5 oder Th7. wir entscheiden uns fuer Th7, denn das fuehrt zum unumgaenglichen matt im anschliessenden zug. denn egal ob schwarz nun mit Txh7 oder mit Kxh7 antwortet, weiss beschliesst das spiel mit Dxg8. hurra. wo ist der preis?


Grafiken erzeugt mit Shredder Classic. Zu Schach-Grafiken lese man den Thread auf der Homepage von Edward Tufte.

Kommentare:

失踪 hat gesagt…

wahnsinn ich bin ganz uffgereeeescht und morgen kommt die loesung raus! aber ich bin vermutlich der einzige hier den sowas aufregt. schade.

失踪 hat gesagt…

alles richtig gemacht. und warum verliere ich immer im spiel?

ricki hat gesagt…

Schach.. gähn..

失踪 hat gesagt…

tja, da kann man halt gar nichts machen. der eine mag das gern, und der andere das.