Donnerstag, Juli 14, 2005

...

ich war die letzten zwei wochen so richtig vollzeit in der bibo teilweise 10 stunden lang es gab nur kaffeepausen und fuer meine hausarbeit da. aber am neunten tag hat sich mir erwiesen, dass man damit auch nicht schnell wie eine taube ans ziel kommt. der kopf brummt, man schlaeft ueber den buechern ein und es ist kein platz mehr fuer neue verknuepfungen und so etwas wie kreativitaet oder neue ideen. deshalb kann ich jetzt auch gar nichts mehr schreiben, denn ich muss mich doch ausruhen. wie ruth (lol) man sich am besten aus? fernsehen bringt nix. erdbeeren essen ist da schon besser.

Kommentare:

Muckel hat gesagt…

Ja Ausruhen kann man am besten indem man man mal was tut, was man schon seit Ewigkeiten nicht mehr gemacht hat, oder man macht was ganz neues und Verrücktes.
Auch Bad putzen kann ausruhen sein. Körper bewegen ist dann ausruhender als Kopf anstrengen, oder Körper gar nicht bewegen und Kopf nur mit Harry Potter füllen, oder einen Nintl-Comic erfinden in einer neue Auflage, oder lauter bekloppte Sachen machen, z.B. du kannst ja mal den Herr K. füttern beim Essen und der spielt behindert, eine Spasti oder so, das macht Spass und das erweitert ungemein den lebenspraktischen Horizont.

失踪 hat gesagt…

ich hab mal 'nen spasti gespielt beim essen. der kreist immer so mit dem oberkoerper ueber dem tisch. und trinken tut er ohne die haende. das fand der liebling aber nicht so lustig...