Donnerstag, September 01, 2005

waesche waschen.

ich habe ja bisher grundsaetzlich alles bei 40° gewaschen. aber waesche waschen ist eine philosphie fuer sich. soll ich mit oder ohne weichspueler, bei 0, 30, 40, 60 oder 95°, flecken mit seife vorbehandeln oder wolle von hand waschen?
da stand ich nun vor dem waescheberg. im internet habe ich nach einer seite gesucht, die mir tips gibt. aber nicht einmal die hausfrauenseite sagt mir, was ich wie waschen kann. mittlerweile weiss ich aus eigener erfahrung (!!), dass handtuecher bei 40° einfach nicht sauber werden wollen und nach einiger zeit anfangen zu stinken. eine behandlung bei 95° schafft ploetzliche abhilfe. das mit wolle und kashmir und so weiss ich auch. aber: ich wasche heute zum erstenmal meine bunten baumwollsachen bei 60°. und wenn nun etwas verfaerbt? mama meint es klappt bei nicht mehr neuer baumwollwaesche, aber die faeden wuerden sich abnutzen und irgendwann faellt das t-shirt dann auseinander. wie spannend das hausfrauendasein doch ist.

Kommentare:

Herr K. hat gesagt…

oh nein oh nein. nicht bei 60 grad. das steht doch immer im t-shirt wie man das machen soll. hilfe.

失踪 hat gesagt…

die waesche hat es ueberlebt. ich kann weder abnutzungs- noch abfaerbungserscheinungen erkennen. jedenfalls nicht mit ohne mikroskop.

Muckel hat gesagt…

Ja also wie spannend. Ich würde auch niemals Buntes bei 60 Grad waschen. Handtücher, Bettwäsche, Unterwäsche, ja. Aber so Anziehsachen? Was wenn sie einlaufen, verfärben und noch schlimmer-kaputtgehen?
Bei Wolle kann ich auch nur aus Mamas und aus eigener Erfahrung sagen: Lieber von Hand und gar nicht erst das Wollprogramm ausprobieren an der Maschine. Denn ich hab jetzt auch schon Kinderwollsocken.

失踪 hat gesagt…

ich wasch wolle immer in der maschine. kaltwaesche. und habt ihr nicht bemerkt? man kann doch nicht bei 0° waschen! banausen!!!